Durch die Felder von Vouga

Tagesstrecke [9]

Image

Die neunte Wegetappe beginnt in Pinheiro da Bemposta an der Gemeindekirche (Rua Padre José Mário de Sousa) und endet an der Gemeindekirche in Águeda (Largo Dr. António de Mello). Sie ist 29 km lang und kann in 7 Stunden auf einem etwas unebenen Gelände mit einem höchsten Punkt von 181 Metern und einem mittleren Schwierigkeitsgrad zurückgelegt werden. Die Strecke ist lang, bietet aber gute Voraussetzungen für eine ruhige und angenehme Wanderung.

Den Rahmen bietet das Wassersystem des Flusses Vouga mit reichlichem Wasser und grünen Feldern. Das Klima ist mild und die Nähe zum Meer bringt eine frische Brise mit sich. Die Natur ist hier sehr markant und prägt eine ländliche Gegend mit kleinen städtischen Siedlungen, Städtchen und historischen Städten. 

Während dieser Tagesstrecke werden die Gemeindegebiete von Oliveira de Azeméis, Albergaria-a-Velha und Águeda durchquert. Die erste Gemeinde gehört zum Großraum Porto und die anderen beiden sind Teil der Region Aveiro im Zentrum von Portugal.  Während der gesamten Route steht eine unterstützende Infrastruktur für Wanderer und Pilgerer zur Verfügung.