Im Herzen von Bairrada

Tagesstrecke [10]

Image

Die zehnte Wegetappe beginnt an der Gemeindekirche von Águeda (Largo Dr. António de Mello) und endet an der Gemeindekirche von Mealhada (Avenida Comendador Messias Baptista). Sie ist 26 km lang und kann in ca. 6 Stunden auf einem etwas unebenen Gelände mit Höhenunterschieden zwischen 5 und 76 Metern zurückgelegt werden. Es handelt sich um eine einfache Wegstrecke mit einer vielgestaltigen Umgebung, die ländliche und urbane Gebiete beinhaltet und gute Voraussetzungen für eine angenehme Wanderung bietet. 

Im Zentrum von Portugal zwischen den Flüssen Vouga und Mondego durchquert der Weg die Gemeindegebiete von Águeda, Anadia und Mealhada. Die Landschaft zeichnet sich durch Ebenen und kleine Hänge mit Weinreben und Obstbäumen sowie Feldern aus. In diesem ländlichen Milieu befinden sich aber auch wichtige urbane Zentren, Städtchen und historische Städte. 

Der Weg führt durch die Weinregion von Bairrada, in der eine Vielfalt und ein Reichtum an (lehmigen und sandigen) Böden und das milde Klima die Kultivierung verschiedener Rebsorten für die Herstellung exzellenter Weine (Rot- und Weißweine sowie Sekt) begünstigen. Es handelt sich um ein eingegrenztes Gebiet, dessen Bezeichnung “bairrada” (vom Wort lehmig) sehr gut die Charakteristiken der ton- oder lehmhaltigen Böden wiedergibt, die für den Weinanbau besonders vorteilhaft sind.